Gegen die Krise

13,95

Enthält 19% MwSt.
Lieferzeit: keine Lieferzeit (z.B. Download)

Holen Sie sich jetzt dieses eBook als Ihren persönlichen Begleiter gegen die Krise und führen Sie endlich wieder ein glückliches Leben!

Stecken Sie gerade in einer scheinbar unlösbaren Lebenskrise fest? Sie sind an einem Punkt angelangt wo es nicht mehr weiter geht und Sie sich völlig am Ende fühlen? Sie haben sogar schon mit dem Gedanken gespielt, sich das Leben zu nehmen?

Letzteres bezogen möchten wir Ihnen dringend raten, sich professionelle Hilfe bei einem Arzt zu holen. Zusätzlich sollten Sie sich dieses eBook ″Gegen die Krise – Persönliche Krisen erfolgreich bekämpfen″ unbedingt kaufen. Da Sie durch diesen Ratgeber einen völlig neuen Blickwinkel gewinnen und Sie dabei unterstützen kann. Denn in Ihrer aktuellen Krisen-Situation ist ein Blick aus einer anderen Perspektive enorm wichtig. Zudem kann sich Ihre aktuelle Situation schlagartig positiv verändern.

Holen Sie sich jetzt dieses eBook als Ihren persönlichen Begleiter gegen die Krise und führen Sie endlich wieder ein glückliches Leben!

Zusätzliche Information

Sprache: Deutsch

Seitenzahl: 53

Autor: Antonio Rudolphios

Erscheinungsjahr: 2017

Artikelart: eBook (PDF)

Inhaltsverzeichnis

Vorwort
Die psychosoziale Notsituation
Der Zauber von einem halben Jahr
Geheiratet und verzockt?
Sie haben sich das selbst eingebrockt!
Ein schleichender Prozess
Fehler sind menschlich
Es gibt keine zweite Chance
Und doch: Irren ist menschlich!
Häufen Sie nicht Probleme an
Gespaltene Persönlichkeiten
Akzeptieren Sie Ärgerliches
Motzki oder Softie?
Den Politikern auf die Finger schauen
Lächeln Sie Probleme einfach weg
Sind Sie eher Pitbull?
Schauen Sie doch mal in den Spiegel
Teuer erkaufte Fröhlichkeit
Überheben Sie sich bitte nicht
Prominente: hingefallen und wieder aufgestanden
In den Schlund menschlicher Abgründe schauen
Internet als moderne, scharfe Waffe
Fehler sind normal und nicht schlimm
Setzen Sie auf Zeit
Neue, andere Perspektiven finden und den Blick ändern, um die Ecke schauen
Wir sind oft sprach- und reaktionslos
Ziehen Sie sich nicht immer selbst runter
Sie müssen schon selbst aktiv werden
Peppen Sie sich doch einfach auf
Versöhnen Sie sich
Suchen Sie sich doch neue Freunde
Manchmal muss man sich auch trennen
Jobwechsel ist auch eine Lösung
Ziehen Sie doch um!
Unheilbare Krankheiten – Sterbehilfe?
Scheinbar ausweglos
Umkehren können Sie immer und jederzeit
Versuchen Sie es doch mal mit Empathie
Werden Sie zum Softie!
Krisen sind das Salz in der Suppe
Das “Was-wäre-wenn-Spiel”
Aus der Traum!
Schlusswort

Scroll to Top